Zensur zur Besiegelung der Diktatur

Die wichtigste Aufgabe in einem totalitärem System ist es, sicher zu stellen, dass die Verbreitung von Informationen, die der offiziellen Propaganda widersprechen, unmöglich wird. Schauen Sie sich bitte den Gesetzentwurf “Änderung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages” (JMStV) an. Die meisten Menschen haben noch nicht gemerkt, dass wir uns nach in Kraft treten des Lissabon-Vertrags bereits von der Demokratie verabschiedet haben. Wenn Roman Herzog die EU als undemokratisch kennzeichnet, ist es eine Diktatur, was denn sonst? Vielleicht fällt den Bürgern aber an den Zensurgesetzen etwas auf. Wenn dieser Gesetzentwurf Wirklichkeit wird, kann jede Webseite nach Belieben abgeschaltet werden. Es ist eine Strafe von 500 000 Euro für “jugendgefährdende Inhalte” vorgesehen. An deutschen Schulen wird der Lügen-Propaganda-Film von Al Gore gezeigt. Kinder werden zu Blockwarten erzogen, die ihre Eltern überwachen sollen. Ich weiss von Schülern, die schlechte Noten bekamen, weil sie in einem Aufsatz die These vom menschengemachten Klimawandel anzweifelten. So weit sind wir schon! Darüber hinaus werden Kinder traumatisiert, weil sie glauben, dass eine Katastrophe auf uns zukommt. Die wahre Katastrophe ist der sich immer weiter ausbreitende Staat und die Indoktrinierung unschuldiger Kinder. Wir können also mit absoluter Sicherheit vorraussagen, dass alles, was der offiziellen Propaganda widerspricht, als jugendgefährdend eingestuft werden wird. Damit sind alle alternativen Medien ruiniert. Sie werden dann weder im Netz noch in den Mainstream-Medien eine annähernd korrekte Darstellung der Realität vorfinden.

Da im Moment der Protest gegen dieses Gesetz kaum zu vernehmen ist, könnte unser Schicksal bereits besiegelt sein - und das, ohne dass die meisten Menschen das auch nur ansatzweise mitbekommen. Dass natürlich der Jugendschutz vorgeschoben wird, um unabhängige Berichterstattung zu unterdrücken ist logisch, aber wohl kaum nötig, wenn man die Lethargie der Menschen zu diesem Thema sieht.

Es ist wenige Sekunden vor zwölf. Wenn wir dieses Gesetz nicht verhindern ist es endgültig aus und vorbei mit der Demokratie.

Hintergrundinformationen & Quellen:

Arbeitsentwurf: Änderung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages
Zensur im Namen des Jugendschutzes: Stellungnahme zum Jugendmedienschutz-Staatsvertrag des Arbeitskreises gegen Internet-Sperren und Zensur (AK-Zensur)
Stellungnahme: Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. - Novellierung des Staatsvertrages über den Schutz der Menschenwürde und den Jugendschutz in Rundfunk und Telemedien
1&1 Internet AG: Das Ende der freien Kommunikation im Internet?

Jetzt Mitglied werden! Für eine Zukunft in Freiheit!


Teiler Döhrden (nicht überprüft)
Bild von Teiler Döhrden

Bitte unterstützen Sie den bundesweiten Protest gegen den JMStV am 23.02. und 24.02.2010.

http://wiki.piratenpartei.de/Jugendmedienschutz-Staatsvertrag/Mahnwachen...

Wenn wir unsere Demokratie verteidigen wollen, dann brauchen wir ein freies, unzensiertes Internet!

Piratenpartei Landesverband NRW

Dieter Ber
Bild von Dieter Ber
User offline. Last seen 3 Stunden 12 Minuten ago. Offline
Beigetreten: 28.06.2009

Lieber Oliver, über diesen Sachverhalt habe ich mit Leon Ashby sehr intensiv diskutiert. Er war der Meinung darüber gücklich zu sein, dass man Gott sei Dank die Möglichkeit habe über die Internet-Community den Regierenden ein Schnippchen schlagen zu können. Was ist aber dann, wenn man genau zu dem Problem kommt was Du deutlich machst? Da wurde er sehr nachdenklich. Wenn wir hier nicht siegen wird man uns versklaven. Wir können und müssen nur noch Robin Hood sein.

Freiheitskämpfer (nicht überprüft)
Bild von Freiheitskämpfer

Ich frage mich in letzter Zeit immer häufiger, ob Petitionen und Demonstrationen überhaupt noch einen Sinn ergeben. Die Eliten machen was sie wollen. Welchen Weg können wir noch gehen?

Welche Bedeutung hat der Artikel 20 GG noch?

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Wie soll denn bitte so ein Widerstand aussehen, wenn man durch zig Verbotsgesetze schon versklavt wurde?

Wehret den Anfängen!

tja ..... (nicht überprüft)
Bild von tja .....

@freiheitskämpfer

"Wie soll denn bitte so ein Widerstand aussehen, wenn man durch zig Verbotsgesetze schon versklavt wurde?"

Tja, der Widerstand der sich seit Jahren formiert hat, die unabhängigen Medien im Internet werden jetzt ausgeschaltet.

Was bleibt?

Demonstrationen?!

Da wird jeder kriminalisiert und durch die, unendlich vielen hochauflösenden, Kameraufnahmen der Polizei in schöne Karteien eingeteilt.

So können die Machthaber danach noch schöner auswählen wer "demokratiefeindliches" Verhalten an den Tag legte.

Gewalt anwenden?

Haha, nichts lächerlicher als das!

Dafür gibt es ja jetzt bald eine perfekt ausgebildete Polizei-Militär-Truppe, schön untergebracht im Lissabon-"Vertrag".

Unter anderem hat diese Söldnergruppe dann das Recht "Aufstände" niederzuschießen!

Was kann man machen?

Mir fällt nichts ein................

@Freiheitskämpfer (nicht überprüft)
Bild von @Freiheitskämpfer

Tja..ich kann Dir ganz genau sagen wie so ein Widerstand aussieht: Garnicht. Da alle an der Idee des Eigentums festhalten und sich nach wie vor niemand der sozialen Frage widmet. Es werden wohl die Kleinunternehmer sein, die sich vermummt in die 1. Reihe stellen sonst macht das niemand, Arbeitslose erst recht nicht, die sind viel zu sehr konditioniert und todverwaltet.

Dieses ganze Zensurgequassel ist daher nur Ablenkung und Klassenkampf von oben. In einer Gesellschaft, in der die Menschen bewusst und handlungsfähig, kritsch und mündig sind, könnte sich so ein Terrorregime wie heute nicht halten.

Orwell nicht gelesen? Ob es einen Widerstand bzw. Menschen und Kultur außerhalb des Empire gibt weiß keiner, es ist die bürgerliche Schicht die versklavt ist und schließlich vergeblich auf den Aufstand der Massen hofft.

Selbst in den Großstädten sehe ich immernoch keine Menschen aus der Mittelschicht, die vor den Arbeitsämtern für die Arbeitslosen kämpfen und zumindest sich einzelne rausholen und mal zumindest etwas Cash zustecken, das sie eben überhaupt etwas tun können...

Jörg Brechlin
Bild von Jörg Brechlin
User offline. Last seen 3 Tage 7 Stunden ago. Offline
Beigetreten: 28.06.2009

Zitat:
Dafür gibt es ja jetzt bald eine perfekt ausgebildete Polizei-Militär-Truppe, schön untergebracht im Lissabon-"Vertrag".

Unter anderem hat diese Söldnergruppe dann das Recht "Aufstände" niederzuschießen!

@ tja,

so ist es, doch auch durch die "Eurogendfor"-Einsätze gegen die Bevölkerung dürfen wir uns nicht entmutigen lassen.

Die Masse sind wir, nur leider "schläft" der größte Teil der Bevölkerung noch. Wacht endlich auf!

Für alle, die von Eurogendfor noch nichts gehört haben, hier ein Auszug aus einem aktuellen Artikel auf Goldseiten.de:

"Die Aussichten sind erschreckend: Über den Einsatz in einem Mitgliedland entscheidet ab sofort ein "Kriegsrat", der sich aus den Verteidigungs- und Innenministern der an "Eurogendfor" beteiligten Länder und des gegebenenfalls betroffenen Staates (nicht alle EU-Staaten sind an "Eurogendfor" beteiligt, können aber betroffen sein) zusammensetzt. Wenn der Einsatz in einem "befreundeten" EU-Staat erst einmal auf diese Weise beschlossen wurde, herrscht dort faktisch Besatzungsrecht! Die von "Eurogendfor" in Beschlag genommenen Gebäude und Gebiete gelten danach als "immun" und sind auch für die Behörden des betroffenen Landes nicht mehr zugänglich! Dazu kommen umfangreiche polizeiliche und geheimdienstliche Befugnisse sowie die Möglichkeit, auch in enger Zusammenarbeit mit dem Militär für "Ruhe und Ordnung" zu sorgen.

Auch in Anbetracht der für etliche europäische Staaten (darunter Deutschland) prognostizierten sozialen Unruhen können sich die jeweiligen Politiker nun beruhigt zurücklehnen. Es ist ihnen mit Hilfe von "Eurogendfor" jetzt problemlos möglich, im Falle von anhaltenden Unruhen oder von Großdemonstrationen auf die eigene Bevölkerung schließen zu lassen, Rädelsführer festzusetzen oder ganze Gebiete abzuriegeln, ohne dafür eigene Militär- oder Polizeikräfte heranzuziehen, die sich möglicherweise mit den Demonstranten solidarisieren könnten. Und eine spätere juristische Aufarbeitung der "Eurogendfor"-Einsätze wird wegen der damit verbundenen Ausnahmebefugnisse kaum möglich sein..." Mehr...

Gast Melanie G. (nicht überprüft)
Bild von Gast Melanie G.

ZITAT:
Orwell nicht gelesen? Ob es einen Widerstand bzw. Menschen und Kultur außerhalb des Empire gibt weiß keiner, es ist die bürgerliche Schicht die versklavt ist und schließlich vergeblich auf den Aufstand der Massen hofft.------------
--Antwort: so wart es immer, so wird es auch diesesmal sein. Das ganze wird so kommen, die Vorbereitungen sind getroffen, der Einstieg ist gemacht.Wie auch alles
andere - vom Lissabonvertrag bis zur jetztigen Kund am Ende Totalüberwachung.

Zitat:
Die Masse sind wir, nur leider "schläft" der größte Teil der Bevölkerung noch. -
Antwort: sie schläft und sie wird weiterschlafen. Was hat man die letzten Jahre nicht alles ganz klar kommen sehen, fast alles. denken wir nur an den Finanzbetrug u.s.weiter. Und, wer hat was geglaubt? Niemand- alles waren nur Verschwörer, bis ihr Geld weg war- vernichtet, dann kam die große Verwunderung. So wird es auch damit sein, erst wenn die kritischen Seiten im Internet verschwunden sind, dann begreifen sie- he, was ist da denn los. Aber - zuspät wie immer. Deshalb wird auch der ganz große Hammer noch kommen - in allen Bereichen, machen wir uns nichts vor. bis man es merkt , ist es schon passiert.
So ist der Mensch, erst wenn es ihm hautnah erwischt, dann wacht er auf.

Jemand anderes (nicht überprüft)
Bild von Jemand anderes

@Freiheitskämpfer

ich sehe den Zusammenhang zwischen der Aussage, es gebe keinen Widerstand und der Begründung, da alle an ihrem Eigentum festhalten, nicht. Bitte erläuter das kurz.

Gast (nicht überprüft)
Bild von Gast

Ich möchte hier mal einen kurzen Input geben: Meiner Meinung nach ist der einzige Weg aus dieser Katastrophe die Errichtung einer Parallelgesellschaft. Nur wenn es uns gelingt über informelle Wirtschaftsnetzwerke und einen sehr informell gehaltenen Ethikkodex als Bevölkerung neu zu organisieren, können wir den bestehenden "Eliten" die Macht entziehen. Die Bevölkerung ist heute nach dem Prinzip Divide et Impera in viel zu viele Gruppen mit Partikularinteressen und vor allem mit sehr unterschiedlichen Werten aufgeteilt um je einig gegen diese Bande aufzutreten. hartzer gegen ausgebeutete Kleinunternehmer, Pensionisten gegen junge, Inländer gegen Ausländer, Moslems gegen Christen, Verschwörungstheoretiker gegen "Normaldenkende". Nur ein einigender Konsens bezüglich RICHTIGEM Verhalten und ECHTEN Werten im Zusammenspiel mit alternativen Wirtschaftsplattformen, die die Leute von Steuerdruck und bestehender Währung befreien - dies alles dezentral organisiert und damit 100% redundant - kann das kommende Unheil abwenden.
Tja - das war sehr verkürzt und komprimiert - ich hoffe trotzdem verstanden worden zu sein.

Gast (nicht überprüft)
Bild von Gast

Guten Morgen, ich stolperte mal drüber......, hier mal eine andere sichtweise ohne Gesetze, die braucht man nur in einer kaputten Gesellschaft, damit es noch irgentwie weiter geht.

---------------------------------------------------------

Aber Vorsicht an die Elitetären, wer dermaßen der Macht Gier verfällt, mit leichen und lügen seinen WEg pflastert ,hat alles """ alles""", was einen Menschen diffiniert verloren und ist ein sklave und "Schöpfungsdreck" seiner selbst geworden.

Kann hier nur betonen, es gibt regulierende mächte die es beenden werden, aber solange die menschen meinen dahinvegetieren zu müssen, hauptsache habe mein Bier und Fußball, entschuldigung für diese schreibweise, haben die Menschen es nicht besser verdient, wie richtig erkannt, selbst schuld, also auch auslöffeln die Suppe.

Die Ignoranz ist der schlimmste Feind der Wahrheit !!!
Die Weltwirtschaftskrise mit folgendem Bürgerkrieg und eventuell Weltkrieg, ist wie der 1 Weltkrieg inzeniert.

Die unterdrücker sind der Meinung, die Menschenmassen verdrecken IHREN PLANETEN, und müssen drastisch reduziert werden. Dadrauf läuft derzeit alles hinnaus.

Ein zb., die Menschen sehnen sich nach einer welt, wie Avatar film zeigt, harmonisch, gerecht, naturverbunden.
Aber das Problem , niemand will auch nur 1mm von dem aufgeben wie es ist, aber alles ist anti natur aufgebaut, somit unterstützt es jeder, ob nun unwissend oder bewusst.

Es geht nicht um Gesetze, oder Machtverteilung, sondern die gesamte menschliche lebensart und die ansichten sind 100% falsch. So wirds nur schlimmer, wer Macht bekommt beutet aus, weil er immer mehr will....., wer die macht nicht hat, zahlt die Zeche. In diesem fall 95% des Volkes.

Vergesst bitte, eine wahre Demokratie hat es hier seit dem 1 Weltkrieg nie wieder gegeben, alles nur illusion und Augenwischerei.

Ich schließe hier mit jedem eine Wette ab, wir entmachten alle Elitären und nehmen x,y aus dem volk, die zu ersetzen, was 2014 rum passieren wird, aber egal. Die aus dem Volk fernsehen und Werbungs"Geil", werden dann sofort das selbe tuen, weil die auch diesen Luxus wollen, egal auf wessen kosten, somit, das gleiche in grün, nur geändert hat sich nichts. Es müssen erst alle am rande des eignen todes stehen, vielleicht wachen die massen dann endlich auf , und denken anders rum. ---Wir sind alle teil eines ganzen, da gibt es kein ego, dieser Lebensraum gehört jedem Lebewesen, das hier lebt.---
Jetzt denken die meisten schon, was issen das fürn blödsinn, ja genau , schaut in die Veden texte und überlieferungen, der mensch hat die aufgabe das leben zu schützen und zu erhalten, genau das Gegenteil tut er, ergebniss, selbstzerstörung und eine nie zu befriedigende macht-gier, selbst ein Tier nimmt nur was es braucht, somit steht der mensch derzeit unter dem tier in der evolution, weil er trotz das er seine taten analysieren und auswerten kann, doch das tut was falsch ist, aus reinem egoismus.

Änderungen : Abschaffungen des materiellem Wertesystem
Saubere Energie und nahrung kostenlos für alle
Entgiftung aller Böden
Vernichtung der Pharma
Rückabwicklung der entstandenen Schäden
Vernichtung aller systemstrukturen die auf meinugsbeeinflussung aufgebaut sind und propaganda,
Freie entfalltungsförderung eines jeden menschen, egal welcher hautfarbe !!!!!!!
Die Natur bringt immer genug talente zu tage, bei allen lebewesen das alles gut funktioniert, nur das system zerstörte auch das.

Dadrüber mache man sich gedanken, was muss getan werden, das ruder rumzureißen ---- und nicht ---- wieder neues unterdrücker gesetzt Lissabon vertrag, das ist eine AUSWIRKUNG der jetzigen menschheit, aber nicht das übel an der wurzel.

Das kommt millionen teuer zu stehen, sehr teuer, in baldiger zukunft.

LG

Gast (nicht überprüft)
Bild von Gast

zusatz

bezug auf eintrag vom
22. Februar 2010 - 0:39 Gast

Die muss man nicht ins leben rufen, die gibt es schon lange.
Nur muss es auch sinn machen, es zu ändern. d.h. die menschen müssen ihre fehler einsehen und änderungen in kauf nehmen, sonst ist einfach alles umsonst, und es bilden sich derzeit viele autarke orte weltweit wo kein "normaler" Luxus verseuchter Mensch zutritt hat.

Zwar zum lachen aber, dort steht, übersetzt
Kein zutritt für Ego Gier verseuchte anti naturmenschen !
Eine schlimmere Krankheit als , ich will alle macht , alles geld , alle reichtümer gibt es nicht, weil sie auch alles zerstörend ist. Das wissen auch viele Naturvölker, primitive nennt man Sie in diesen breiten, wesendlich weiter entwickelt würde ich Sie nennen.

Sollte jetzt der einwurf kommen, wir sind technologisch doch viel weiter....., die technik hat den menschen versklavt, viele können nur noch köpfe drücken, alles andere ist schon oft zu viel verlangt. Im Übertragenen Die Erbsen kommen aus der Dose. Ich kenne den weg zur arbeit zum supermarkt und zu 2 freunden, gibt es noch mehr da draußen ?!

Damit ist gemeint, die menschen müssen sich umstellen, oder es bleibt nur versklavung, und auch vieles der technik wegwerfen, was dem menschen nicht nützt sondern jedem etwas eigenständigkeit mehr weg nimmt.

Das geht jetzt auch langsam zu weit weg vom ursprungsthema, aber gehört letzendlich alles zusammen.

LG

Gast (nicht überprüft)
Bild von Gast

Widerstand ist nicht immer direkte Gewalt.Es kann auch Arbeitsverweigerung=Steuerverweigerung,Ziviler Ungehorsam,Aufklärung der Bevölkerung(Propaganda),Infiltration...bis hin zur Sabotage usw sein.
Keine Macht der Welt kann da auf längere Zeit bestehen.
Direkte Gewalt wäre in den meisten Fällen nicht ratsam .
Im Gegenteil! Sowas würden die (Lügen-) Medien eher ausschlachten.
Das einzige was eine Diktatur machen könnte wäre : Divide et Impera (teile und herrsche).z.b gib einen Teil der Bevölkerung einen Bonus um die anderen zu versklaven.Funktioniert aber auch nicht lange denn irgendwann ist die unterdrückte Mehrheit am Ende.Auch gibt es keine Religion mehr, die alles in Schach halten kann wie im Mittelalter.

Gast Melanie G. (nicht überprüft)
Bild von Gast Melanie G.

hallo gast
vom 22. Februar 2010 - 0:39 #9
----------
Sie beschreiben das Manko, in dem alle stecken, die zwar die Probleme erkannt haben und sich dagegen oder dafür angagieren,
Aber eben lauter kleine Grüppchen, jeder agiert vor sich hin, keiner hat wirklich durchlagende Kraft.
Das ginge nur so, wie sie das sagen, Einigkeit macht stark, nicht Zersplitterung.
Es müsste doch möglich sein, dass alle zusammenfinden und einen gemeinsamen Nenner finden, sich einigen auf das Wesentliche, das Hauptproblem, die Hauptaufgabe. Da denke ich kann es doch nicht soweit auseinandergehen.
Ansonsten sind sie alle zum Misserfolg verurteilt.
Sie arbeiten alle zuviel gegeneinander, statt miteinander- für die eigentlichen Ziele.
Menschenwürdige Existenzgrundlagen-wollen doch alle
Sicherung der Daseinsvorsorge-- wollen doch alle
Das alles auf bezahlbaren Fundamenten Solidarität und Gerechtigkeit.
Allerdings auch die "Vermeidung" von falscher Gutmenschenart, die Ausnützung der bestehenden Sozialsysteme- also falsch verstandene Solidarität.
Es muß ganz nüchtern ohne Sentimentalität überprüft werden- was können wir uns leisten, was ist möglich, was ist sinnvoll -was muß korrigiert werden.
Diese Schuldenorgien jedenfalls müssen ein Ende haben, dass jeder tun kann was er will- wird ja vom Staat gerettet- das muß ebenfalls aufhören. Wer sich selbst in die Pleite wirtschaftet, muß eben dicht machen. Das ist auch Marktwirtschaft. Wer in Saus und Braus über seine Verhältnisse lebt, muß eben am Ende -in der Pleite- mit wenig auskommen. Die Eigenverantwortung kann nicht immer auf andere abgewälzt werden. Z. B. - die Privatinsolvenz-- ja, dann haben sie eben 7 Jahre kürzer zu treten- selbstverschuldet.

CountingBackwards... (nicht überprüft)
Bild von CountingBackwards...

Die Leute wachen einfach nicht auf. Selbst ein Großteil der Intelligenteren interessieren sich nicht für das was vor sich geht, so lange man ihnen ihr jetziges Leben lässt. Erst wenn die Konsequenzen ihres politischen Desinteresses am eigenen Leib massiv spürbar werden wachen die Leute auf! Dann ist es jedoch zu spät! Wie können wir die Massen erreichen? Wie können wir die Menschen zwingen sich mit unser aller Zukunft auseinanderzusetzen? Geht das überhaupt?

Gast (nicht überprüft)
Bild von Gast

Ich möchte hier ein wenig weiter erklären was ich meine:
Jede Gesellschaft braucht einen ethischen Konsens um funktionieren zu können. Nur eine Gesellschaft, in der Regeln proaktiv ihrem inneren Sinn nach gelebt und verfolgt werden funktioniert effizient. Das Dilemma unserer Gesellschaft ist die Tatsache, dass dieser Konsens durch Gesetze zunehmend ersetzt wird. In Folge dessen kann also kriminelle Energie, unethisches Verhalten jeder Art wuchern, solange es kein Explizites Gesetz dagegen gibt. Dieser Umstand hat uns die Eliten beschert, unter denen wir heute leiden. Es sind Kriminelle, die intelligent genug sind, ihre kriminelle Energie im Rahmen der bestehenden Gesetze auszuleben. Sämtliche Versuche eines "Rechtsstaates" diesem Prolem Einhalt zu gebieten enden mit neuen Regeln und Gesetzen, bis eine unerträgliche Flut erreicht ist, die dem normalen Menschen ein vitales Leben verunmöglicht, dem Kriminellen aber immer noch Schlupflöcher für seine Aktivitäten eröffnet.
Was wir also brauchen ist eine Gesellschaft, die auf Geboten - auf Idealvorstellungen von richtigem Verhalten beruht, wo Gesetze nur die grundlegendsten Fragen betreffen. Wir brauchen also wieder ein kollektives Selbstverständnis, wie richtiges Verhalten aussieht und die Möglichkeit, Menschen, die diesem Verhalten nicht entsprechen - gemeinhin also "Arschlöcher" - aus unserer Gemeinschaft auszuschliessen.
Jede Gesellschaft beginnt als Religionsgemeinschaft, weil die Religion das optimale Medium ist, um Menschen dazu zu bringen proaktiv anständiges Verhalten an den Tag zu legen. Die Art und Weise, wie institutionalisierte Religionen ihre Macht in weiterer Folge missbrauchen ist natürlich wieder eine andere Geschichte die hat sehr stark etwas mit den ihnen innewohnenden Hierarchien zu tun hat.
Ein weiteres großes Problem ist die Anonymisierung - die Teilnehmer eines Staates kennen einander nicht. Die legalen Verbrecher finden deshalb immer wieder neue Opfer. Würden wir unsere sozialen Einheiten - ähnlich einer Kirchengemeinde - auf Größen einteilen, in denen wieder die persönliche soziale Verantwortung entstehen kann, hätten Großbetrüger wie Bankiers keine Chance - sie würden aufgrund ihres unethischen Verhaltens menschlich sofort gemieden werden.
Wenn ich also von der Errichtung einer Parallelgesellschaft spreche, so verstehe ich darunter einen losen Verbund vieler kleiner Gemeinden, einen "Orden" dessen Mitglieder sich einem ethisch moralischen Kodex verpflichtet fühlen, diesen aktiv zu leben versuchen und dadurch im Miteinander eine generelle Sicherheit genießen - nämlich das Bewusstsein, dass sie in die Aufrichtigkeit der anderen Menschen innerhalb der Gemeinde vertrauen können.
Ich würde so etwas gerne ins Leben rufen und suche dafür Mitstreiter. Wer hätte Lust so ein Projekt auf die Beine zu stellen?

Gast (nicht überprüft)
Bild von Gast

#15, alles richtig. Aber die Suche von Mitstreitern dafür übers Internet scheint mir nicht zielführend. Warum nicht einfach im eigenen Dorf anfangen?

Teiler Doehrden (nicht überprüft)
Bild von Teiler Doehrden

Ein piratiges "Hallo" an alle apokalyptischen Klugschwätzer!

Anstatt darüber zu grübeln, was man denn nicht alles so machen könnte, möchte ich den Damen und Herren vorschlagen, einfach mal den Arsch hochzukriegen und für Ihre Freiheit auf die Straße zu gehen.

Aber anstatt sich mit den liberalen Kräften, die es in diesem Land Gott sei Dank noch gibt, zusammenzuschließen, übt sich ein Großteil der Systemkritiker lieber in akademischen Gedankenspielchen, wer denn die Regierung in ihrem Interesse unter Druck setzen könnte.

Tolle Elite. Ihr Versager!

Wer sich nicht durch Passivität selbst ins moralische Abseits stellen möchte, der hat morgen und übermorgen die Gelegenheit, sich gegen den erneuten Versuch einer Einführung der Zensur in Deutschland zu stellen.

http://wiki.piratenpartei.de/NRW-Web:News/2010-02-22_-_JMStV-Demo

Versager können zuhause bleiben. Alle anderen freue ich mich in Düsseldorf zu sehen.

Ahoi.

Teiler Döhrden

Gast (nicht überprüft)
Bild von Gast

Hallo TEiler Döhrden!
Ich drücke euch die Daumen - und ich kriege meinen Arsch nicht hoch, weil er verdammt weit weg von Düsseldorf ist.
Ich finde es gut was ihr macht, wenngleich ich am Erfolg zweifle. PS - ich habe in meinem Leben schon genug demonstriert um zu erkennen, dass das gar nichts ändert.

Wasserfisch Gast (nicht überprüft)
Bild von Wasserfisch Gast

Kann es sein, daß sich die gesamte Menschheit, also 6 oder 7 Milliarden Menschen, von einem kleinen Grüppchen verarschen lässt?

Wenn uns heute Ausserirdische besuchen und sich die Lage von außen mal ansehen, die müssen ja zu dem Schluss kommen, dass wir alle nicht ganz dicht sind.
Wir erlauben es, daß sehr wenige Menschen im Luxus und Überfluß leben, wärend Milliarden Menschen hungern. Wir gehen für "Heuschrecken" arbeiten und uns bleibt kaum Geld zum Leben übrig. Es wird uns fast alles genommen und wir lassen es zu.

Wie viele Menschen stehen hungernd vor Lebensmittelgeschäften und bekommen keinen Bissen zu essen, während die Läden voll sind?
Wie viele Milliarden haben sich die Bankmanager durch die "Kriese" in die eigenen Taschen umgeleitet? Dafür werden wir noch hart arbeiten müssen.
Das Geld ist ja nicht weg, es hat ja nur wer anderer.

Warum haben wir ein Schuldgeldsystem? Wie können Zinsen die dadurch anfallen abbezahlt oder abgearbeitet werden?
Wer hat so einen Schwachsinn erfunden?

Wir lassen uns mit krankmachenden Lebensmitteln abfüllen. Gesunde Nahrung wird bald verboten und bleibt nur wenigen vorbehalten. Der Rest wird systematisch durch falsche Ernährung krank gemacht. Warum sind die Süsswarenabteilungen in den Lebensmittelgeschäften eigentlich so groß?

Seit dem 2. Weltkrieg ist die Erde ein gefährlicher Ort geworden. Unzählige Kriege und Konflikte gab es seither.
Warum gibts immer noch keinen Frieden?

Kriege werden von Menschen geführt, die sich nicht kennen und töten und von Menschen, die sich kennen, aber nicht töten lassen.
Machen wir Schluss damit.

Lassen wir uns nicht länger verarschen, stehen wir auf und befreien wir uns aus unserer selbstgewählten Unmündigkeit!

Vor allem: Lassen wir uns nicht durch die, die wir bekämpfen wollen vereinnahmen, unterwandern und fehlleiten!

Den ersten Schritt, den jeder tun kann ist sich mit Freunden und Bekannten zusammensetzen und über mögliche Schritte diskutieren.

Teiler Döhrden (nicht überprüft)
Bild von Teiler Döhrden

Hallo #18!

Danke für Deine Unterstützung! Wir sehen das in NRW etwas anders.

Und ich bin mir darüber im Klaren, dass man mit Demonstrationen allein nichts verändern kann.

Aber man kann bei anderen einen Bewußtseinswandel auslösen. Und dadurch kann man auf Missstände aufmerksam machen.

Und wir wollen einfach auf die wichtigen Themen aufmerksam machen, die unsere Gesellschaft grundlegend verändern werden.

Letztlich wollen wir am 9.05.2010 in den NRW-Landtag einziehen, um zunächst mal auf Landesebene den größten Schwachfug im Bereich Innerer Sicherheit und Bildung zu stoppen.

Mal sehen, wie lange unsere Bundesregierung durchhält. Vielleicht können wir ja schon vor dem regulären Ende der Legislaturperiode diese abgehalfterte Truppe in die Wüste schicken.

Ahoi!

Teiler Döhrden

Angriffskriege verhindern! (nicht überprüft)
Bild von Angriffskriege verhindern!

@ Teiler Doehrden,

ich finde es gut, dass auch die Piraten bei diesem Thema mithelfen, die Bevölkerung aufzuklären!

Nur hilft es uns Menschen leider nicht, wenn die Piraten im Landtag sitzen, wenn Ihr z.B. auch in Teilen Eurer Bewegung einen Angriffskrieg gegen den Iran ernsthaft diskutiert, siehe hier, u.a. damit zum Steigbügel der globalen Elite werdet.

Werdet Euch erst einmal klar darüber, was Freiheit überhaupt bedeutet, denn Freiheit ist nicht nur Meinungsfreiheit und Informationsfreiheit, auch wenn diese Freiheiten natürlich enorm wichtig sind.

Denk mal drüber nach. Smile

Gast (nicht überprüft)
Bild von Gast

Zu den Piraten kann ich nur eins sagen.Und zwar ist es eine Organisation.Und eine Organisation kann immer infiltriert werden.Zwar haben sie gute Vorsätze aber sollten sie an die Macht kommen weiss keiner wieviel Schläfer(spione) dann aktiv werden.
Bei einer Bewegung sieht die Sache anders aus , da sind unabhängige Gruppen und Einzelkämpfer ohne Führung mit gemeinsamen Zielen und Vorsätzen .Bewegungen sind kaum zu infiltrieren oder zu steuern.
Wer auf einer Organisation oder einen Führer wartet ,um den ganzen Mist hier abzuschaffen der wartet vergeblich.
Statt auf andere zu hoffen sollte man erst mal in den Spiegel gucken den da ist die Rettung zu finden!

Teiler Döhrden (nicht überprüft)
Bild von Teiler Döhrden

@ #21 #22 :

Solltet Ihr nicht bei MMNews kommentieren?

Ach ja, und Auslandseinsätze der Bundeswehr lehnen die Piraten ab, auch wenn einzelne sich anders äußern:

http://wiki.piratenpartei.de/EU-Wahlprogramm_2009#Milit.C3.A4r_-_Armeen_...

Die Bundeswehr dient ausschließlich zur Landesverteidigung.

Ich hatte heute übrigens im Rahmen unserer Demonstration vor der Staatskanzlei ein kurzes Gespräch mit Minister Krautscheid. Wir werden demnächst Gelegenheit bekommen, ihm bzw. seiner Arbeitsgruppe unsere Bedenken gegen den Entwurf des JMStV ausführlich zu schildern.

http://twitpic.com/14x48i

Wir werden weiter Druck auf die Alt-Parteien ausüben. Dass dies Wirkung zeigt, sieht man an den Reaktionen von schwarz-gelb, die sich nun von ihrem unsinnigen Zugangserscherungsgesetz distanzieren möchten, was ihnen aber nicht gelingt.

Das ist der Beweis dafür, dass eine Stimme für die Piraten selbst dann nicht verschenkt, wenn sie nicht im Parlament sitzt.

Aber das werden demnächst dann auch noch ändern Smile

Ahoi! Klarmachen zum Ändern!

Teiler Döhrden

AH-Mitglied (nicht überprüft)
Bild von AH-Mitglied

Zitat: " Wenn uns heute Ausserirdische besuchen und sich die Lage von außen mal ansehen, die müssen ja zu dem Schluss kommen, dass wir alle nicht ganz dicht sind."

Die Sternennationen sind schon lange da und beobachten uns genauestens. Sie verhindern übrigens auch den Einsatz von Atombomben. Guckt Euch mal die vielen Bilder von der Sonne an, die NASA kann bei den Bildern der SOHO-Satelliten die ganzen großen Raumschiffe schon gar nicht mehr schnell genug weg retuschieren.
Apropos Sonne, daher kommt unsere Rettung vor dem Exitus durch die NWO-Versklavung. Guckt Euch mal den wissenschaftlicen Dokumentarfilm an (R)Evolution 2012 vom Biophysiker Dieter Broers an. Er räumt mit den ganzen Mythen auf und sagt, worum es wirklich geht.
Die Sonne bombardiert die Erde mit unglaublichen Energiemassen, wir haben Gamma-Strahlenwerte die 300x höher liegen, als das,was als "normal" erachtet wird. Die Erde wird mit CMEs beschossen und das Magnetfeld der Erde ist kurz vor dem Zusammenbruch. Das bedeutet zweierlei. 1. Die erhöhten kosmischen Strahlen verändern das menschliche Bewusstsein und helfen dem Menschen beim Aufwachen. Das hat Dieter Broers wissenschaftlich bewiesen. Er hat es sogar geschafft, einen wissenschaftlichen Artikel darüber in der Hörzu zu landen, worauf beide verantwortlichen Redakteure postwendend gefeuert wurden (spricht für sich, oder?)
2. Was Dieter noch nicht so öffentlich gesagt hat, ist, dass die Erde kurz vor einer magnetischen Polverschiebung steht. Unsere kosmischen Freunde aus dem Universum schützen uns bei diesem Prozess, damit nicht das ganze Leben hier verschmort, wenn das Magnetfeld zusammenfällt und die kosmische Strahlung ungebremst von der Magnetosphäre auf die Erdoberfläche knallt. Sie machen das über eine Art Ersatz-Schutzschild. Das Ganze wird trotzdem eine Menge Havarie verursachen, und von den 7 Milliarden Menschen werden hinterher viele nicht mehr da sein,und von denen die noch da sind werden viele die erhöhte Frequenz nicht mehr aushalten. (Die NWO'ler übrigens auch nicht) Da hätten sich die NWO-ler gar keinen Kopf zerbrechen müssen, die Natur und die Erde machen die Bevölkerungsreduzierung schon ganz allein. Zudem werden die obersten Strippenzieher - die oben hinlänglich bekannt sind - hier endgültig entfernt, so dass die Menschheit nach dem Wandel eine echte Chance hat.

Und zum Schluss: Die ganzen Regierungen haben für sich und die Elite vorgesorgt und jede Menge unterirdische Basen gebaut. Manches darüber ist schon ins Außen gedrungen, zum Beispiel die Basis von den Norwegern, die auch jede Menge Samen einlagern, damit sie hinterher noch was zum Aussäen haben. So gesehen müssten sie den ganzen Aufwand mit der Totalüberwachung eigentlich gar nicht betreiben, aber es macht ihnen einfach Spaß, ihren Plan zu manifestieren und die Schlinge immer weiter zuzuziehen.
Naja, die Freude ist schon etwas getrübt, denn die Außerirdischen haben schon lange Kontakt aufgenommen und versucht, die Jungs zu läutern, allerdings vergeblich. So ist ihnen auch gesagt worden, dass ihre Sanduhr so ziemlich abgelaufen ist, und dass sie ihre tollen unterirdischen Basen leider nicht mehr selber nutzen werden.Diese Dinge haben übrigens nichts mit spiritueller Abgehobenheit zu tun, sondern mit Wissenschaft, Evolution und Freundschaft. Die Erde ist freundlich. Warum wir eigentlich nicht (Zitat Grönemeyer) Mehr Infos auf unserer Website.

Übrigens finde ich gut, dass ihr aufruft, was zu unternehmen. Weil - zugucken und nix machen ist fast wie mitmachen bei der Schweinerei.
Gruß
ein Mitglied von AbundantHope

Gast (nicht überprüft)
Bild von Gast

Wie der Widerstand aussehen muß kann ich Dir sagen. Letztenendes kann Gewalt im Notfall nur mir Gewalt beseitigt werden. Ich bin ein wirklich friedliebender Mensch, aber ab und zu muß man eben Opfer bringen.

Das Wohl von vielen wiegt schwerer als das Wohl weniger oder eines einzelnen !

Gast (nicht überprüft)
Bild von Gast

widerstand gegen das system kann nur in passiver form funktionieren. sitzstreiks, hungerstreiks, informieren, aufklären (wie kant schon sagte: habe mut, dich deines eigenen verstandes zu bedienen. vorallem ist es wichtig gemeinschaften zu bilden.aus der geschichte kann man ja viel lernen. die cnt in spanien hat lange im untergrund gearbeitet und die leute vor allem durch eins auf ihre seite gebracht: aufrichtigkeit, solidarität. meiner meinung nach kann man machtmissbrauch nur dadurch verhindern, indem man die macht in unsrer gesellschaft ausschaltet.
soll heißen: basisdemokratie und die möglichkeit den oder die gewählte(n) jederzeit abzuwählen.
aber ich habe leider nicht allviel hoffnung für unsre gesellschaft der brot und spiele.
die spiele sind nahezu perfekt.

mfg martin

Gast Melanie G. (nicht überprüft)
Bild von Gast Melanie G.

Hallo Gast-beitrag 26
Zitat:
widerstand gegen das system kann nur in passiver form funktionieren. sitzstreiks, hungerstreiks, informieren, aufklären (wie kant schon sagte: habe mut, dich deines eigenen verstandes zu bedienen.-
----------------------------
Damit werden sie die Welt nicht bewegen. In kleineren Kommunen vielleicht- kann man kleinere Bereiche beinflussen. Schauen sie doch, wieviele Leute erreichen sie denn im persönlichen Umfeld?
Wir haben es mit einer wohlstandsverwöhnten Gesellschaft zu tun, die war bisher satt und zufrieden und wurde bequem.
Veränderungen gab es in der Geschichte immer erst dann, wenn das Alte - das Vorhandene -total eingestürzt war, Erst dann konnte Neues entstehen, auch neues Denken- auch neue Bescheidenheit. So wird es auch diesesmal sein. Noch hat man "nichts" begriffen ,ahnt nicht, was uns demnächst erwartet. Ein großer Rückschlag in der Entwickl der Geschichte und des Wohlstandes..
Die Welt geht ihren Lauf, bestimmt von den Mächtigen.
Demonstrationen jucken diese Leute kaum mehr.
Man müßte ihnen die Stuhlbeine absägen, auf dem sie sitzten, doch dazu ist die Masse nicht bereit. Sie interessiert es einfach nicht, sie verstehen nicht, was los ist. Genau deshalb schalten und walten sie - die Elite--weiter, bis zum totalen Abgrund.
Fazit: Wenn die Masse schläft, dann werden sie bekommen was sie verdienen.
Sie unterhalten sich vorrangig noch über das leben mit all dem nächsten Luxus, den nächsten Konsum, die nächste Steigerung vom Spass und Annehmlichkeiten , Urlaub Reisen - Leben und Konsum--und was sie doch so schon haben - wo sie waren u.s.weiter...alles haben haben und haben. Genau das bricht jetzt für Hunderttausende und Millionen weg..
Sie merken immer noch nicht, dass gerade genau das im Moment den Bach hinunter geht. Sie denken noch in Kategorien der letzten Jahrzehnte. Was man nicht hat , dass pummt man eben, , man will es einfach, also hat es der Staat zu geben
Und wenn sie den Ski-Lift im Juni wollen, dann muß eben Schnee geschneit werden mit Schneekanonen. Das "Wollen" bestimmt noch immer den Geist.
Das geht solange, bis alles abgewirtschaftet ist. Dieser Punkt ist erreicht.
Das unabwendbare Schicksal wird das verändern, die logische Konsequenz solchen Verhaltens.
Nur der Druck der Not , das Elend, hat
Menschen und Völker zu Veränderungen bewegt.
Der Mensch hat sich nicht verändert, von Vernunft noch immer meilenweit entfernt.
Heute ist es nicht anders, da können sie hungerstreiken und demostrieren wie sie wollen. Sie werden allenfalls belächelt und quälen sich selber. Wöfür?
Es sei denn , sie wollen abnehmen.

Philister (nicht überprüft)
Bild von Philister

anschaulich und frei übertragbar: http://www.youtube.com/watch?v=1oeVBjr0fwc

Gast (nicht überprüft)
Bild von Gast

Servus,

den politischen Entscheidungsträgern muss durch Willensbekundung potenzieller Wähler unmissverständlich klargemacht werden, dass ein Mehr an ´Jugendschutz´ auf Kosten elementarer Rechte an Meinungs- und Informationsfreiheit völlig inakzeptabel ist. Könnt ihr als Partei eventuell eine Aktion ins Leben rufen, die ähnlich zielgerichtet die Mitwirkung vieler Menschen nutzt wie die Aktion des Umweltinstitutes München gegen das EU-Vorhaben zur Gleichsetzung von Ölplantagen und Wäldern, das Regenwaldrodung zwecks Monokultur legalisieren würde?

Im email-Anschreiben des Umweltinstitutes München heißt es: "Die EU Kommission muss schleunigst eine Korrektur ihrer absurden Strategien vornehmen. Bitte unterstütze die Aktion des Umweltinstitut München e.V., in Kooperation mit Rettet den Regenwald e.V., indem auch du den Protestbrief an die zuständigen EU Kommissare verschickst. Hier kannst Du aktiv werden:"
http://www.umweltinstitut.org/oelpalmplantagen

Oliver Janichs Artikel verdeutlicht, dass durch die geplante Änderung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages von Seiten der Länder eine Vielfalt an Internet-Quellen auf dem Spiel steht, die genauso schutzwürdig ist wie die Artenvielfalt der Regenwälder.

So long,
Bernd

Andreas Schilling
Bild von Andreas Schilling
User offline. Last seen 50 Minuten 35 Sekunden ago. Offline
Beigetreten: 09.03.2010

@Gast - No 29
>>>Oliver Janichs Artikel verdeutlicht, dass durch die geplante Änderung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages von Seiten der Länder eine Vielfalt an Internet-Quellen auf dem Spiel steht, die genauso schutzwürdig ist wie die Artenvielfalt der Regenwälder.<<<

Ich bin sehr dafür die Natur und deren Artenvielfalt zu erhalten, keine Frage; aber den Erhalt der freien Meinungsäußerung sehe ich dereit um ein Zigfaches wichtiger!

Wenn alternative Medien nicht mehr unabhängig berichten können/dürfen; wenn Menschen sich nicht mehr frei, abseits der von der Obrigkeit vorgegebenen Meinung oder deren Statements äußern dürfen, dann ist unsere Freiheit verloren! Was dann folgt dürfte man vielleicht sogar schon als DDR4.0 beschreiben können.

In Bezug auf Internetzensur: mit folgendem Link sollte sich mal jeder näher vertraut machen! http://freenetproject.org

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.
  • Sie dürfen andere Beitrage mit [quote] Tags Zitieren.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Bundesparteitag

Das steigende Interesse von immer mehr Menschen an einer wählbaren politischen Alternative führt am 8. Mai 2010 in München zur Gründung des Landesverbandes Bayern. Am selben Ort findet am 9. Mai 2010 der erste Bundesparteitag statt. Jetzt online anmelden!

Veranstaltung

Kongress der unabhängigen Medien 2010 vom 01. bis 02. Mai 2010 in Sinsheim

Interview

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Umfrage

Sollten deutsche Bürger für die griechischen Schulden gerade stehen?: